01.02.2016

Tipp der Woche: „Er ist wieder da“ am Landestheater Castrop-Rauxel und am Wolfgang Borchert Theater Münster

„Er ist wieder da“ von Timur Vermes gehört zu den großen Bestsellern der vergangenen Jahre. Nun haben zwei Theater in Westfalen die Satire über Adolf Hitler, der in der Gegenwart lebt, auf die Bühne gebracht. In Gert Beckers Inszenierung am Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel gibt es zwei Hitlers. Guido Thurk ist der Handelnde, ein sprühender, kämpferischer Komödiant mit monströsen Abgründen. Burghard Braun spielt den Erzähler, den reflektierenden Hitler, der über Angela Merkel und...[mehr]


25.01.2016

Tipp der Woche: FigurenTheaterWoche am Consol Theater in Gelsenkirchen

Erleben Sie bis zum 31. Januar in der „4. FigurenTheaterWoche“ am Consol Theater Gelsenkirchen ein tolles Programm für die ganze Familie. Wie wäre es zum Beispiel mit „Die gestiefelte Katze“, ein Stück nach dem Märchen der Gebrüder Grimm. Mit Speck fängt man Mäuse, mit Korn die Rebhühner und mit List den bösen Zauberer. Die Katze hat es geschafft. Der böse Zauberer ist tot, Ihr Herr ist König und glücklich verheiratet und sie ist erste Ministerin! Wie sie es angestellt hat, wird sie Ihnen am...[mehr]


21.12.2015

Tipp der Woche: „Der Messias“ im Theater im Pumpenhaus in Münster

Das Transittheater lädt bis und zwischen den Feiertagen wieder ein zum verrückten Krippenspiel „Der Messias“. Die Vorstellungen im Theater im Pumpenhaus in Münster beginnen jeweils um 20 Uhr, die Familienvorstellung am 27. Dezember beginnt um 15 Uhr. Vor neun Jahren ist unser kleiner Messias volljährig geworden. Vor sechs Jahren hätte er in Amerika sein erstes Bier trinken dürfen. Jetzt wird er schon 27. Und denkt immer noch nicht daran, das Haus zu verlassen. Hallelujah, gelobt sei der...[mehr]


27.11.2015

Beispiel für gute Kulturarbeit: Konzept integrativer Theaterarbeit

Das Konzept integrativer Theaterarbeit Lüdenscheid, kurz KiT, engagiert sich im Bereich Theater für Menschen mit Behinderung und führt integrative Theaterprojekte an Volkshochschulen oder mit Trägern der Behindertenhilfe durch, hat eine eigene Theatergruppe, initiiert Masken- und Theaterspektakel und bietet eine theaterpädagogische Fortbildung an. Eine weitere Herzensangelegenheit ist das Theater für Kinder, natürlich auch integrativ, in Projekten mit Grundschulen (Kultur und Schule mit dem...[mehr]


02.11.2015

Tipp der Woche: „Schmerzliche Heimat“ im Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel

„Schmerzliche Heimat“ handelt von der Geschichte der Familie Simsek, einer Familie, die Opfer einer terroristischen rechtsextremen Vereinigung und Opfer deutscher Behörden wurde. Enver Simsek ist das erste Opfer der Terrorzelle NSU. Seine Tochter Semiya Simsek erzählt vom Leben ihres Vaters. Bis zu seinem Tod. Und von ihrem Leben, dem ihrer Mutter, ihres Onkels in den Jahren danach. Jahre, die geprägt waren von Beschuldigungen, Verdächtigungen und Zerstörungen durch die hilf- und...[mehr]


20.10.2015

Nachlese zur Westfälischen Kulturkonferenz: Tagungen und Workshops zum Thema „Inklusion und Kultur“

Bei der diesjährigen Westfälischen Kulturkonferenz sind vielfache Wünsche und Bedarfe nach Vertiefung und Konkretisierung zu den Herausforderungen an inklusive Kulturarbeit geäußert worden. Nachfolgend machen wir auf zwei Angebote im November aufmerksam. 6.11.2015 Tagung mit Workshop   „Design für Alle in Kunst und Kultur“ 6. November, 11 bis 15.30 Uhr LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, 48143 Münster Design für Alle – Deutschland e. V. (EDAD) und das LWL–Landesmuseum für...[mehr]


28.09.2015

Tipp der Woche: „2099“ – Zeitreise ins Schauspiel Dortmund

„2099“ ist eine Koproduktion von Schauspiel Dortmund mit dem Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) und die erste Inszenierung des Kollektivs an einem Stadttheater. Die Aufführung ist am 1. Oktober um 19.30 Uhr. Fünf Philosophen aus dem Jahr 2099 reisen in die Gegenwart, ausgerechnet ins Schauspiel Dortmund. Im Gepäck haben sie das Wissen um die Geschichte des 21. Jahrhunderts: Victor Adschembas „Große Katastrophen“ in Ostafrika (2029-2034) oder die Verbrechen des chinesischen...[mehr]


14.09.2015

Tipp der Woche: Münsterland Festival Part 8

Das Münsterlandfestival Part 8 präsentiert vom 18. September bis zum 24. Oktober Musik und Kunst aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg an charakteristischen Veranstaltungsorten im gesamten Münsterland. Am 18. September eröffnet Pascal Schumacher um 20 Uhr das Münsterland Festival im Theater am Wall in Warendorf. Der Luxemburger, der zu den besten europäischen Vibraphonisten zählt, hat für das Auftaktkonzert exklusiv ein Benelux-Oktett zusammengestellt. Seine Inspiration schöpft Pascal...[mehr]


09.09.2015

Nachlese zur Westfälischen Kulturkonferenz: Workshops zum Thema „Inklusion und Kultur“

Bei der diesjährigen Westfälischen Kulturkonferenz sind vielfache Wünsche und Bedarfe nach Vertiefung und Konkretisierung zu den Herausforderungen an inklusive Kulturarbeit geäußert worden. Nachfolgend machen wir auf drei Angebote in diesem Herbst aufmerksam. 30.9.2015 Intensiv-Workshop „Inklusion im Kulturbetrieb“ 30. September, 9 bis 16 Uhr Alte Molkerei, Harkingsbrügge 1, 46342 Velen-Ramsdorf Die Kulturakademie Münsterland bietet in Kooperation mit uns einen Intensiv-Workshop...[mehr]


31.08.2015

Tipp der Woche: Live in den Fabrikskes – Veranstaltungsreihe für lebendige Industriekultur in Südwestfalen

Historische Eisenhütten, Fabrikanlagen und Freilichtmuseen werden zur Bühne für szenische Darstellungen, Licht- und Klanginstallationen, Theater- und Musikevents – kurz: zu Orten lebendiger Industriekultur! Beispielsweise geht es am Samstag, 5. September, ab 17 Uhr in der Luisenhütte Balve-Wocklum heiß her. Vom Feuer zum Licht, von der harten Arbeit am historischen Hochofen zum interkulturellen Festival - die Luisenhütte in Balve-Wocklum wird zum magisch-mystischem Schauplatz von Licht und...[mehr]