02.03.2015

Tipp der Woche: Neueröffnung des Gustav-Lübcke-Museums

Am 8. März 2015 wird das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm wiedereröffnet. Von 10.30 – 18 Uhr lädt das Museum zum Tag der offenen Tür ein. Technikführungen ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und Familienführungen sowie museumspädagogische Angebote machen das Museum für Groß und Klein erfahrbar. Musik, Kaffee und Kuchen runden den Tag im Museum ab. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit öffnet das Museum nun wieder seine Türen.  Das Gebäude wurde technisch Instand gesetzt und fit für die...[mehr]


09.02.2015

Tipp der Woche: Kiersper Fotograf bringt Leben ins Kreativzentrum

Der Kiersper Fotograf und Journalist Arne Machel bringt im Rahmen seiner Ausstellung „arte casual – zufällige Kunst“ lokale KünstlerInnen im Kiersper Kreativzentrum zusammen.   Der Fotograf hat einige Kulturschaffende begeistern können, um das neue Zentrum während der Zeit seiner Ausstellung mit Leben zu füllen. Am Samstag , 14. Februar von 17 bis 19 Uhr, laden mehrere heimische Musiker unter dem Motto „Viva la musica“ zu einem Folk-Konzert ein. „Geschichten und Gebäck“ heißt es am...[mehr]


03.02.2015

Save the date: Westfälische Kulturkonferenz am 24.4. in Bad Sassendorf

Am 24. April 2015 findet im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf die fünfte Westfälische Kulturkonferenz von 10 bis 16.30 Uhr statt. Der Themenschwerpunkt der Konferenz ist Inklusion. Es ist normal, anders zu sein! Inklusion ist ein Bekenntnis zu Einzigartigkeit und Verschiedenheit in unserer Gesellschaft. Und die große Herausforderung für uns und die kommenden Generationen. Wie wünschen wir uns Gleichwertigkeit und Chancengleichheit in Kunst und Kultur in Westfalen-Lippe? Welche...[mehr]


02.02.2015

Tipp der Woche: Frida Kahlo im Marta Herford

Vom 1.2.-10.5.2015 bietet das Marta Herford mit 241 schwarzweiß Fotografien aus dem privaten Archiv von Frida Kahlo intime Einblicke in das Leben der mexikanischen Künstlerin. In sechs zentralen Themenbereichen, die von den Ursprüngen über das Blaue Haus, den versehrten Körper, ihre geliebten Menschen bis hin zu Politik, Revolution und Diego Rivera reichen, beleuchtet die Ausstellung die wichtige Rolle, die das fotografische Bild im Leben der Malerin Frida Kahlo spielte. Das Fotoarchiv wurde...[mehr]


21.01.2015

Westfalen-Diplom Abschlussparty in Hamm

Am 18.1.2015 wurde den fleißigsten Stempelsammlern unter den Teilnehmern im Maximilianpark in Hamm das Westfalen-Diplom verliehen. 180 Diplomanden nahmen während der Veranstaltung freudig ihre Auszeichnung entgegen. Sie hatten 10 oder mehr Stationen aus der Zielauswahl des Westfalen-Diploms 2014 besucht. Der Moderator Matthias Bongard vom WDR fragte die Teilnehmer nach ihren Eindrücken und Erlebnissen auf ihren Reisen: Sie hätten nicht gewusst, was es in Westfalen alles zu entdecken gäbe. Die...[mehr]


16.01.2015

Kulturfördergesetz verabschiedet

Am 18.12.2014 hat der nordrhein-westfälische Landtag das Gesetz zur Förderung und Entwicklung der Kultur, der Kunst und der kulturellen Bildung in NRW beschlossen. Das Gesetz umfasst Ziele, Schwerpunkte und Grundsätze der Kulturförderung. Es soll Handlungsfelder definieren und Instrumente der Förderung von Kultur schaffen.  Das Gesetz soll die politische Bedeutung der Kultur und der Kulturförderung des Landes deutlich machen und stärken. Es soll für mehr Transparenz, Teilhabe und...[mehr]


23.12.2014

Weihnachtswünsche und Neujahrsgrüße

Wir wünschen allen Kulturakteuren und Kulturinteressierten fröhliche Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2015! Wir machen Pause bis zum 5. Januar 2015 und haben bis dahin ein paar Tipps aus der westfälisch-lippischen Kulturlandschaft für Sie:   Last-minute-Geschenk:  „Im Herzen Westfale“ 20 Kurzgeschichten handeln von westfälischen Eigenheiten, besonderen Orten und den Menschen in der Region. Das Buch ist das Ergebnis eines Autorenwettbewerbs, bei dem sich erfahrene...[mehr]


04.12.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: Kulturentwicklungsplanung im ländlichen Raum

Die Städte Schmallenberg und Bad Berleburg haben gemeinsam einen Kulturplanungsprozess durchgeführt. Ziel und Inhalt des Modellprojektes „Kulturentwicklungsplanung im ländlichen Raum“ war es, Konzepte und Strategien für ländlich geprägte Räume zu finden, um die Vielfalt des ehrenamtlichen kulturellen Schaffens vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zu unterstützen und fördern, der veränderten Nachfrage nach kulturellen Angeboten Rechnung zu tragen und Raum für neue Kunst- und...[mehr]


01.12.2014

Tipp der Woche „…In letzter Minute gerettet“ in Münster

 „… in letzter Minute gerettet“ präsentiert vom 4. bis 19. Dezember im LWL-Landeshaus in Münster spektakuläre Rettungsgeschichten fast schon aufgegebener Denkmale. Die vorgestellten Objekte verdanken ihre Rettung dem großen Engagement bürgerschaftlicher Initiativen, Fördervereinen oder Einzelpersonen. Ihre Geschichten sind Best-Practice-Beispiele für die gelungene Zusammenarbeit zwischen Denkmalpflegern, Bauherren, Architekten, Restauratoren, Ingenieuren, Statikern, Handwerkern und...[mehr]


18.11.2014

Gute Beispiele aus der Kulturarbeit: „Tunnel des Lichts“ vom Jugendkulturbüro Lüdenscheid

Jugendliche des Jugendkulturbüros Lüdenscheid haben mit dem Projekt „Tunnel des Lichts“ einen Baustein zur städtebaulichen Aufwertung und zur Aktivierung von privatem Engagement in der Stadt gesetzt. Wichtig war, dass die Jugendlichen nicht von Verwaltung oder Politik eingeengt wurden, sondern, dass sie Raum bekommen haben sich frei auszudrücken. In dem Projekt haben 25 Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren nach Planungsworkshops vier Tage lang, unter Anleitung der beiden Künstlerinnen Andrea...[mehr]