15.05.2017

Neues aus der Kulturplanung: Rheine startet am 16. Mai

Am Dienstag, 16. Mai, findet um 18 Uhr im Falkenhof-Museum Rheine der Auftaktworkshop für die Kulturentwicklungsplanung der Stadt Rheine statt. Diese Veranstaltung ist der Grundstein für den Prozess. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Gemeinsam gilt es, eine solide Basis für die weitere Entwicklung der Kultur in Rheine zu schaffen. Kurzentschlossene können sich noch telefonisch (05971/939353) oder per E-Mail (Klaus.Dykstra@rheine.de)...[mehr]


12.05.2017

Neues aus dem Netzwerk Kulturplanung

Am Dienstag (9. Mai) hat sich das Netzwerk Kulturplanung in Gütersloh getroffen. Inhaltlicher Schwerpunkt war Digitalisierung in der kommunalen Kulturarbeit. Die Netzwerker trugen zunächst die vielen verschiedenen Handlungsfelder zusammen. Sie stellten die Verschiedenartigkeit der Aufgaben fest, von der Digitalisierung des materiellen Kulturerbes und Social Media bis zu open data  und neuen Kunst- und Kulturformen in der digitalen Welt bzw. durch die neuen digitalen Möglichkeiten. Einen...[mehr]


08.05.2017

Witten wählt einen Kulturbeirat

Am Sonntag (14. Mai) sind alle Wittener Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, zum ersten Mal einen Kulturbeirat für ihre Stadt zu wählen. Wahlberechtigt sind alle Wittener, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die Wahl findet im Saalbau statt und beginnt um 10 Uhr.  16 Bürgerinnen und Bürger kandidieren für die sechs Plätze in den Sparten Literatur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst/Theater, Foto/Film/Medien, Musik, Soziokultur. Alle Kandidatinnen und Kandidaten hatten sich Ende April...[mehr]


17.03.2017

Website zum Masterplan Witten ist online

Das Kulturforum Witten lädt alle Bürgerinnen und Bürger, Kulturschaffende und Entscheidungsträger herzlich zur aktiven Mitarbeit am Masterplan Kultur ein. Der Masterplan Kultur soll sowohl Ziele als auch künftige Handlungsfelder der Kultur in Witten beschreiben. Er soll auch Aufschluss geben über Chancen und Risiken der zukünftigen Kulturarbeit und Strategien benennen, diesen zu begegnen. Mithilfe des Masterplans sollen zukünftig die strategischen Ziele, die Aufgaben und konkreten Maßnahmen...[mehr]


05.01.2017

Neues aus der Kulturplanung in Gütersloh: Kulturstreetworker und Dynamisierung der Fördermittel

Nur gerade einmal 13 Monate nach der Auftaktveranstaltung zur Kulturentwicklungsplanung hat der Rat der Stadt Gütersloh in seiner Sitzung am 16. Dezember 2016 die Kulturentwicklung für die Stadt Gütersloh bis zum Jahr 2025 beschlossen. Als herausragende Ergebnisse des auf einer breiten partizipativen Basis angelegten Planungsprozesses mit 86 Handlungsempfehlungen für die Kulturentwicklung sind die Aufstockung und Dynamisierung der Fördermittel und die Einrichtung einer zusätzlichen Stelle für...[mehr]


20.12.2016

Netzwerk Kulturplanung in Hagen

An Nikolaus traf sich das Netzwerk Kulturplanung das zweite Mal in diesem Jahr. 20 Mitglieder aus ganz Westfalen und Lippe waren nach Hagen gekommen. Neu in der Runde war Sylvia Korte von der Stadt Gevelsberg. Schwerpunktthema des Netzwerktreffens waren virtuelle Kulturplattformen. Ausgehend von der neuen Kulturplattform für den Kreis Höxter www.netzschafftkultur.de tauschten sich die Netzwerker über verschiedene Plattformen aus und schauten sich sowohl Beispiele aus Westfalen wie auch...[mehr]


11.05.2016

Netzwerk Kulturplanung trifft sich in Hattingen

Rund 20 Kulturfachleute des Netzwerks Kulturplanung haben sich Anfang Mai in Hattingen getroffen. Das bundesweit einmalige „Netzwerk Kulturplanung“ aus Vertretern von Städten, Gemeinden und Kreisen in Westfalen-Lippe wird vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) moderiert und ist aus der Kulturagenda Westfalen, dem Kulturentwicklungsprozess für Westfalen-Lippe, hervorgegangen. Kulturplanung in Gütersloh „Der Kultur neuen Schwung geben“ war das Motto, unter dem Beigeordneter Andreas...[mehr]


21.04.2016

Fortbildungsprogramm der Kulturbüros

Gute Kultur durch qualifizierte Akteure: Künstler, Institutionen und Vereine profitieren von den Angeboten der regionalen Kulturbüros. Auch in diesem Jahr gibt es ein breit gefächertes Fortbildungsangebot der Kulturbüros - neben Rennern wie Finanzierung geht es auch um die Organisation von klimaneutralen Veranstaltungen oder um unkonventionelle Techniken des Marketings. Nachfolgend eine Übersicht: Münsterland 27. April, Legden: Kooperationen im Ländlichen Raum Hier sind noch Plätze...[mehr]


23.03.2016

Neues zu Kulturplanunung: Konferenzen in Gütersloh, Dülmen und Lippstadt

Im April 2016 versammeln sich in gleich drei Städten in Westfalen-Lippe alle Akteure, um die Kulturplanungsprozesse in ihren Orten voranzutreiben: in Lippstadt (Kreis Soest), in Dülmen (Kreis Coesfeld) und Gütersloh (Kreis Gütersloh). Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos. Auch alle Beobachter und Akteure aus anderen Städten und Regionen, die an strategischer Kulturplanung interessiert sind, sind herzlich eingeladen. LippstadtDie Kulturplanung ist in Lippstadt am weitesten...[mehr]


22.09.2015

Neues zu Kulturplanung in Westfalen-Lippe

Seit 2012 findet die Kulturagenda Westfalen statt, der Kulturentwicklungsprozess für Westfalen-Lippe. Ein wichtiges Teilziel ist die Initiierung und Förderung von kulturpolitischen Diskursen und Kulturplanungen überall in der Region. Zur Unterstützung wurden neun Pilotplanungsprozesse in insgesamt zwei Kreisen und elf Städten und Gemeinden in Westfalen-Lippe initiiert. Was ist daraus geworden? Nach dem Abschluss der Planungsphasen im Frühjahr 2014 wird in den beteiligten Kommunen an der...[mehr]