08.02.2016

Tipp der Woche: Ausstellung „Winterlicht – Ein Gewächshaus für Bilder“ im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, präsentiert die Künstlerin Gudrun Barenbrock die Ausstellung „Winterlicht – Ein Gewächshaus für Bilder“, die Sie bis zum 28. Februar zum erleben können.  Mit ihren Licht- und Videoprojektionen hat die Gudrun Barenbrock dynamische Kompositionen aus Bildern geschaffen, deren Herkunft gleichzeitig bekannt und rätselhaft erscheinen und die das ehemalige Kloster in ein leuchtendes Gewächshaus verwandeln. Die Licht- und Videoproduktionen zeigen simple...[mehr]


26.01.2016

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Inklusive Dauerausstellung der Zeche Zollern

Das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund eröffnete am 14. Januar 2016 seine neue inklusive Dauerausstellung zur Geschichte des 1902 eröffneten Bergwerks. Über ein Leitsystem am Boden, Objekte, Fotos und Schriften zum Tasten sowie Hörstationen können sich Blinde und Sehbehinderte die Präsentation im historischen Verwaltungsgebäude eigenständig erschließen. Darüber hinaus sind alle Vitrinen so konstruiert, dass Rollstuhlfahrer die Möglichkeit haben, die Exponate zu sehen und Texte zu...[mehr]


18.01.2016

Tipp der Woche: Ausstellung rund um Bier und Braukunst im Dortmunder U

Das flüssige Gold wird im Dortmunder U zum Kunstobjekt. Die Ausstellung „Dortmunder Neu Gold - Kunst, Bier & Alchemie" läuft bis zum 1. Mai 2016 und präsentiert passend zum 500-jährigen Jubiläum des deutschen Reinheitsgebotes Werke internationaler Künstler wie Alicia Kwade und Michael Sailstorfer. „Dortmunder Neu Gold - Kunst, Bier & Alchemie" betrachtet die Braukunst im Ruhrgebiet als Bild für Verwandlungsprozesse: Malz, Hopfen und Hefe werden zu Dortmunder Bier, ein...[mehr]


28.12.2015

Tipp der Woche: Ausstellungen in der Weihnachtszeit in Telgte, Iserlohn und Paderborn

Das Museum Religio in Telgte zeigt bis zum 30. Januar 2016 die 75. Krippenausstellung. Den diesjährigen Titel „Heute ist uns der Retter geboren“ haben einige der Krippenkünstler zum Anlass genommen, sich in ihren Arbeiten mit dem aktuellen Flüchtlingsthema sowie internationalen Konflikten zu beschäftigen. Die meisten der mehr als 130 Krippen haben Künstlerinnen und Künstler aus Westfalen gestaltet. Wer diese Ausstellung schon kennt, ist in der märchenhaften Ausstellung „Sonne, Mond und...[mehr]


17.12.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Projektstipendium „KunstKommunikation“ Ausschreibung 2017

Das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, ist die erste Institution in Deutschland, die Gegenwartskunst zwischen Partizipation und Intervention im ländlichen Raum zeigt und auf internationaler Ebene fördert. Mit offenen Kunstprojekten, Ausstellungen, Ideenwerkstätten und Workshops spricht das Kunsthaus nicht nur professionelle Künstler an, sondern auch ein breites Publikum. Mit dem Projektstipendium „KunstKommunikation“ werden besonders gemeinschaftsorientierte Kunstprojekte gefördert. Gemeint...[mehr]


14.12.2015

Tipp der Woche: Ausstellung von Hermann Stenner in Rietberg

Mit der Ausstellung präsentiert das Kunsthaus Rietberg - Museum Wilfried Koch noch bis zum 31. Januar 2016 mehr als 30 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen des Künstlers Hermann Stenner. Seine Werke zeigen Menschen, Situationen oder Landschaften. Die Leihgaben stammen aus der Bielefelder Sammlung von Prof. Dr. Hermann Bunte. Autor und Kurator der Ausstellung ist David Riedel, künstlerischer Leiter des Peter-August-Böckstiegel-Hauses in Werther. Zur Ausstellung des aus Bielefeld stammenden,...[mehr]


07.12.2015

Tipp der Woche: Inklusive Sonderausstellung „Leben in der Dunkelheit“ in Münster

Wie ist das Leben im Dunkeln ohne Licht, ohne Sonne, ohne bunte Farben? Für Menschen ist ein Leben ohne Licht schwer denkbar. Tatsächlich steckt viel mehr Leben in der Dunkelheit als sich erahnen lässt. Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster zeigt noch bis zum 29. Mai 2016 die inklusive Sonderausstellung „Leben in der Dunkelheit“. Wichtigstes Thema der Ausstellung ist die Orientierung in und Anpassung an Dunkelheit und Lichtmangel. Die Ausstellung ist dank Brailleschrift (Blindenschrift),...[mehr]


23.11.2015

Tipp der Woche: bild.sprachen im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Am 28. November bietet bild.sprachen im Wissenschaftspark Gelsenkirchen unter dem Titel „Image now – Plattformen für Fotografie und Fotoprojekte“ Fotografen, Agenturen, Unternehmen, Multiplikatoren und Journalisten ein Forum für Kontakt, Präsentation und Austausch. Den Auftakt bildet um 17.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Verhältnis von öffentlicher Information, Werbung und Kunst. Es geht die Welt des Seins und des Scheins am Beispiel der Fotografie: vom Zeit-Magazin bis zu Instagram und vom...[mehr]


16.11.2015

Tipp der Woche: Ausstellung „Lichtblicke – Rays of Hope – Lueurs d’espoir“ in Kierspe

Der Verein „Menschen helfen“ veranstaltete im Kreativzentrum Kierspe zusammen mit heimischen Künstlern Workshops mit Flüchtlingen zum UNESCO-Jahr des Lichts. Kulturelle Begegnungen, Bezüge zum Heimatland, zum Weg nach Deutschland und zur neuen Lebenswelt waren Hintergründe für die Gestaltung von Bildern zum Thema Licht. Die Ausstellung „Lichtblicke – Rays of Hope – Lueurs d’espoir“ war Ziel dieser Workshops und ist am Sonntag, 22. November 2015, von 14 bis 19 Uhr im Kreativzentrum in Kierspe...[mehr]


04.11.2015

Gutes Beispiel aus der Kulturarbeit: Die Museumsplattform NRW

Die Museumsplattform NRW ist eine Plattform moderner Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen. Als „work in progress“ werden seit 2006 Museen und ihre Bestände nach und nach erschlossen. Die Plattform bietet auf verschiedenen Ebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven Einblicke in die Museen. Die Museumsplattform NRW will nicht nur Datenbank oder Abbildungsfundus sein. Die auswahl ist als systematischer Recherchebereich angelegt. Sie ermöglicht direkte Zugänge zum Sammlungsbestand der...[mehr]