Bewerbungsfrist für „Westfalen bewegt“ endet am 31. Mai

28.04.2016

„Westfalen bewegt“ heißt der jährliche Wettbewerb der Westfalen-Initiative zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements. Gefördert werden Projekte von Bürgern für Bürger in ihrem Ort oder ihrer Region. Neben einem Preisgeld gibt es besondere Unterstützung durch die Westfalen-Initiative bei Planung und Durchführung. Sie führen ein Projekt durch, das sich auf innovative Weise und getragen von bürgerschaftlichem Engagement den Problemen der Zukunft widmet? Sie haben bereits ein Konzept für ein …
0

Tipp der Woche: I CAN BE YOUR TRANSLATOR sind Einstein

26.04.2016

Am 30. April ist das neue Stück des inklusiven Musik- und Theaterkollektivs I CAN BE YOUR TRANSLATOR im Studio des Schauspielhauses Dortmund zu sehen. Die Theatermacher begeben sich mit dem Thema Relativität und Zeit auf die Suche nach Berührungspunkten im persönlichen Zeitverständnis und dem Verständnis füreinander. Seit Einstein ist alles relativ. Ein wichtiger Aspekt in Einsteins Relativitätstheorie ist die Betrachtungsweise der Zeit. Der Umgang mit Zeit und Geschwindigkeit wirft Fragen von …
0

Fortbildungsprogramm der Kulturbüros

21.04.2016

Gute Kultur durch qualifizierte Akteure: Künstler, Institutionen und Vereine profitieren von den Angeboten der regionalen Kulturbüros. Auch in diesem Jahr gibt es ein breit gefächertes Fortbildungsangebot der Kulturbüros - neben Rennern wie Finanzierung geht es auch um die Organisation von klimaneutralen Veranstaltungen oder um unkonventionelle Techniken des Marketings. Nachfolgend eine Übersicht: Münsterland 27. April, Legden: Kooperationen im Ländlichen Raum Hier sind noch …
0

Tipp der Woche: Westwind – 32. Theatertreffen NRW in Gelsenkirchen und Herne

18.04.2016

In diesem Jahr sind vom 23. bis zum 29. April das Consol Theater in Gelsenkirchen in Kooperation mit dem Theater Kohlenpott in Herne Gastgeber des Theatertreffens für junges Publikum. Zehn Stücke aus NRW treten im Wettbewerb um die beste Produktion und das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro an. Daneben gibt es Gastspiele europäischer Ensembles und ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Diskussionen und Gesprächen. Den Austausch mit jungen Zuschauerinnen und Zuschauern ist den …
0

Tipp der Woche: Peter Lustig und Löwenzahnausstellung im Technikmuseum Freudenberg

11.04.2016

Mit dem Saisonauftakt am 17. April beginnt im Technikmuseum Freudenberg die „Löwenzahn“- Ausstellung“. Sie ist eine Hommage an den kürzlich verstorbenen Peter Lustig. Peter Lustig moderierte 25 Jahre lang „Löwenzahn“, die ZDF-Umwelt-Serie für Kinder. Der Hauptdarsteller und Mit-Autor begeisterte in 197 Sendungen Groß und Klein für die Wissenschaft.  Seine Welt war ein großer blauer Bauwagen. Der nachgebaute Bauwagen ist das Herzstück der Ausstellung.  Außen echt, mit Dachterrasse …
0

Tipp der Woche: „Glückwunsch, altes Haus“

04.04.2016

„Partytime“ heißt es am 9. April. Dann feiert das Museum Abtei Liesborn mit einer Museumsnacht seinen 50. Geburtstag. An dem Abend ist von 20 bis 24 Uhr für jeden etwas dabei: Die Colorados-Revival-Band aus Oelde mit ihrem Streifzug durch 50 Jahre Musikgeschichte, die Comedy-Führung „Achtung, die Putze kommt!“ und das offene Atelier, das zum Ausprobieren einlädt. „Glückwunsch, altes Haus - Wir feiern 50 Jahre Museum Abtei Liesborn“ heißt die ganzjährige Jubiläumsausstellung. Sie präsentiert …
0

Gutes Beispiel für inklusive Kulturarbeit: Das Künstlerhaus Lydda in Bielefeld

31.03.2016

Seit 1969 wird im Künstlerhaus Lydda der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld Kunst geschaffen. Der biblische Ort Lydda ist im Lukas-Evangelium ein Ort der Wunder. In seinen Ateliers, der Werkstatt und den Ausstellungsräumen entsteht im Künstlerhaus wunderbare Kunst. Das Künstlerhaus Lydda versteht sich als Akademie der Begegnung. Hier steht der Mensch als bildender Künstler im Mittelpunkt, der gesundheitliche Hintergrund spielt keine Rolle. Menschen mit und ohne …
0

Tipp der Woche: „Bleiben-Gehen-Zurückkehren“ in Höxter

28.03.2016

Wie ist jüdisches Leben nach der Shoa in Deutschland wieder möglich geworden? Vom 6. April bis zum 22. Mai zeigt die Ausstellung „Bleiben-Gehen-Zurückkehren“ im Forum Jacob Pins in Höxter Porträts von jüdischen Persönlichkeiten in Deutschland nach 1945. Neben Jacob Pins zum Beispiel Inge Deutschkron und Hilde Domin, Marcel Reich-Ranicki und Ralph Giordano. Die Portraitierten haben Naziterror oder Emigration erlebt oder nach ihrer Deportation die Vernichtungslager überlebt. Der Künstler …
0

Neues zu Kulturplanunung: Konferenzen in Gütersloh, Dülmen und Lippstadt

23.03.2016

Im April 2016 versammeln sich in gleich drei Städten in Westfalen-Lippe alle Akteure, um die Kulturplanungsprozesse in ihren Orten voranzutreiben: in Lippstadt (Kreis Soest), in Dülmen (Kreis Coesfeld) und Gütersloh (Kreis Gütersloh). Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos. Auch alle Beobachter und Akteure aus anderen Städten und Regionen, die an strategischer Kulturplanung interessiert sind, sind herzlich eingeladen. Lippstadt
Die Kulturplanung ist …
0

Tipp der Woche: Scheiße sagt man nicht in Detmold

21.03.2016

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold wirft von Karfreitag  (25. März) bis 30. Oktober einen Blick durchs Schlüsselloch. In der Ausstellung "Scheiße sagt man nicht! Eine Ausstellung über/für Groß und Klein" steht die Geschichte der Toilette und Hygiene im Mittelpunkt. Wie kommt das Herz in die Tür des Plumpsklos? Seit wann gibt es Toilettenpapier? Und warum sind viele Wände öffentlicher Toiletten voll mit Telefonnummern? Diesen Fragen und weiterem Unausgesprochenen über das Klo wird …
0